Buch Rezension: Madame Bovary

Kategorien Books

Madame Bovary

Madame Bovary stand schon lange auf meiner Leseliste und auch in meinem Regal. So einen Klassiker muss man doch mal gelesen haben. Ich hatte jedoch Angst, dass ich kaum etwas verstünde, wie bei den meisten Klassikern. Doch hier ging es ganz gut. Die Sprache war verständlich, was wohl am französischen Realismus liegt. Am Ende hat mich die ganze Geschichte um Charles um Emma jedoch verstört, am meisten tut mir deren Kind Berthe leid. Emma (Madame Bovary) konnte ich irgendwann nicht mehr ausstehen mit ihrem weinerlichen Gehabe. Charles (ihr Mann) war dumm und naiv, aber ich kann ihn verstehen, er liebte sie so sehr. Und ihre Affären? Naja, selbstsüchtig aber auch verständlich, wenn Emma so eine Klette ist. Arme arme Berthe. Endlich habe ich also Madame Bovary zuende gelesen und werde erst einmal einen Bogen um Literatur aus Frankreich machen.