5 Tipps fürs Reisen bei kaltem Wetter

Kategorien Travel

Werbung. Dieser Artikel enthält Produktempfehlungen.

Jetzt ist es langsam wieder soweit. Morgens, wenn man das Haus verlässt, frieren die Hände und man sieht seinen Atem vor sich in einer kleinen weißen Wolke aufsteigen. Brr, Kälte! Am liebsten würde man sich ja in der warmen Wohnung unter vielen Decken verbarrikadieren, Tee trinken und ein tolles Buch lesen. Doch was ist, wenn man das Haus trotzdem verlassen muss – oder sogar möchte? Reisen ist nicht nur etwas für den Sommer! Hier also 5 Tipps um gut vorbereitet zu sein, wenn die Reise in der kalten Jahreszeit startet.

1. Zwiebellook

Handschuhe, Mütze, Schal, dicker Mantel, gefütterte Stiefel. All das ist sowieso essentiell wenn man zu dieser Jahreszeit das Haus verlässt. Doch Achtung! Beim Reisen muss man darauf achten, dass man alles Warme auch wieder ausziehen kann. Züge, Busse und Flieger sind natürlich beheizt, genauso wie Wartehallen oder Cafés bei denen man sich schnell einen Kaffee holt. Der Trick heißt also: Zwiebellook. Am besten Pullover oder Cardigans anziehen, die man im Zug schnell ablegen kann während der Fahrt. Schließlich heißt Reisen nicht per Fuß zum Ziel, erst recht nicht im Winter!

2. Thermoskanne mit Tee oder Kaffee

Es empfiehlt sich seinen Lieblingstee bei Reisen immer selbst dabei zu haben. Nichts ist schöner, wenn man an einem kalten Bahnhof auf seinen Zug wartet und in der Hand den warmen Tumbler hat und den heißen Tee schlürfen kann. Das wärmt von Innen und macht glücklich.

3. Für Leseratten: der Kindle

Auf Reisen hat man meist nichts weiter zu tun außer zu Schlafen, Musik oder Podcasts zu hören oder: zu lesen. Aber Bücher festhalten und umblättern macht kalte Hände! Und mit Handschuhen die Seiten umblättern ist furchtbar. Der Kindle ist dafür perfekt. Mit einer Hand bedienbar und das Umblättern funktioniert ohne Probleme auch mit Handschuhen. Perfekt! Nie wieder kalte Hände beim Lesen unterwegs!

4. Dicke Kopfhörer

Musik hören geht immer. Vor allem unterwegs. Bei kaltem fiesem Wetter ist es ratsam große Kopfhörer zu benutzen, die das ganze Ohr bedecken. Ohrschützer mit Musik! Natürlich sind Podcasts auch ganz gut um sein Wissen nebenbei ein bisschen zu erweitern.

5. Gedanken an die nächste Reise

Wenn euch das kalte Wetter traurig macht, dann denkt doch einfach an die nächste Reise. Die Vorfreude und die Planung macht euch glücklich und dann kann euch die Kälte nichts mehr anhaben. Vielleicht bringt euch der nächste Bus ans Meer? Oder in eine verschneite Hütte? Egal wohin die Reise gehen mag – das Planen der Reise ist schon fast so schön wie die Reise selbst. Viel Spaß!

Habt ihr noch weitere Tipps auf was man achten sollte, wenn man im Herbst oder Winter verreist? Schreibt mir!

Dieser Artikel wurde in freundlicher Kooperation mit GoEuro geschrieben. Das Berliner Startup erleichtert das Reisen in Europa, indem es Transportangebote miteinander vergleicht und kombiniert.

Photo Credit: -Tripp- via Compfight cc